Beziehungen zu Europa

Die Europapolitik ist grundsätzlich Sache des Bundes. Im Rahmen der "kleinen Aussenpolitik" pflegt der Kanton Zürich jedoch auch eigene Beziehungen zu EU-Regionen beispielsweise durch seine Mitgliedschaft in der Versammlung der Regionen Europas (VRE) und der internationalen Bodenseekonferenz (IBK) sowie seiner Beteiligung an den EU-Programmen zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit (Interreg) . Aufgrund der bilateralen Verträge nehmen zudem immer mehr grenzüberschreitende Fragen der Kantone eine europäische Dimension an. Im Übrigen beteiligt sich der Kanton im Rahmen seiner Mitwirkungsrechte an der Europapolitik des Bundes

Die Versammlung der Regionen Europas

Logo VRE

Der Kanton Zürich ist Mitglied der Versammlung der Regionen Europas (VRE). Die VRE ist eine politische Organisation der Regionen Europas und deren Interessenvertreterin auf europäischer und internationaler Ebene, aber ausserhalb der EU. Sie will die politische Rolle der Regionen in Europa stärken, die Regionaldemokratie fördern und zur Weiterentwicklung der interregionalen und grenzübergreifenden Zusammenarbeit in allen Bereichen beitragen. Derzeit sind mehr als 250 Regionen aus 35 europäischen Ländern sowie16 interregionale Mitgliedsorganisationen Mitglieder der VRE, darunter auch rund 20 Schweizer Kantone. Die VRE bietet für den Kanton Zürich als Region aus einem Nicht-EU-Mitgliedsland eine gute Möglichkeit zur Zusammenarbeit auf europäischer Ebene.

Interreg-Programme

Internationale Bodenseekonferenz